Perspektiven aus Bibel und Tradition anlässlich des Reformationsjubiläums 2017

Kirche - was ist das? Die Reformation bringt gerade in dieser Frage eine grosse Wende. Ausgehend von der Neuentdeckung dessen, was - biblisch gesehen - Rechtfertigung bedeutet, wird nun auch ganz neu über das Verhältnis von Kirche und Staat, über die Wesensmerkmale der Kirche, über die institutionellen Aspekte der Kirche, über Autorität und Hierarchie nachgedacht. Viele der reformatorischen Antworten müssten uns eigentlich auch heute noch beschäftigen. Jenseits von lahmer Resignation und übereifrigem Machertum weisen sie uns den Weg zu einem tragfähigen und frohen Christsein.

Die St. Jakobskirche lädt alle Interessierten ein. Ohne Voranmeldung! (ausser Gemeindeweekend und Reise nach Worms gem. separater Ausschreibung).

Wir freuen uns auf Sie!

» zu den Vorträgen vergangener Veranstaltungen 

Programm


Fr 17. März 2017 – 18:45 (Türöffnung 18:15 Uhr)
Luther (2003)
Filmvorführung in der St. Jakobskirche mit Apéro
Eintritt frei, Unkostenbeitrag

Als Einstieg in das Thema der Reformation zeigen wir den Kinofilm Luther aus dem Jahr 2003 mit Joseph Fiennes in der Hauptrolle und Alfred Molina, Bruno Ganz, Jonathan Firth, Sir Peter Ustinov in weiteren Rollen.

Erzählt wird darin die Lebensgeschichte des Kirchenreformators Martin Luthers.

 

Mi 22. März 2017 – 19:30
Johannes Calvin
Brauchen wir als Christen die Kirche überhaupt? (u.a.)
Pfr. Dr. Stefan Burkhalter

Mi 29. März 2017 – 19:30
Die «vier Soli» der Reformatoren
Pfr. Dr. Stefan Felber

Mi 31. Mai 2017 – 19:30
Die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre von 1999
Pfr. Dr. Werner Neuer 
» mehr

 

Luther lesen

Fr 23.– So. 25. Juni 2017
Gemeindeweekend 

Wir lesen gemeinsam zentrale Texte von Martin Luther


Die drei Grundvollzüge der Kirche

Vortragsreihe von Pfr. Dr. Stefan Burkhalter

Mi 13. September 2017 – 19:30 Uhr
Kerygma

Mi 20. September 2017 – 19:30 Uhr
Diakonia

Mi 27. September 2017 – 19:30 Uhr
Koinonia


Worms

Sa 21.Oktober 2017
Ganztägiger Ausflug

Referenten

Pfr. Dr. Stefan Burkhalter
Promotion mit einer Arbeit über die johanneischen Abschiedsreden im Neuen Testament. Seit 2010 Pfarrer in der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt, Münstergemeinde Gemeindeteil St. Jakob. Besondere Forschungsinteressen: Beziehung von Form und Inhalt des geschriebenen Wortes; im speziellen: Zugänge zur Bibel aufgrund der Textstruktur. Gemeindebau im Spannungsfeld von modernem „Machertum“ und Glaube. Dietrich Bonhoeffer.

Pfr. Dr. Stefan Felber
Promotion mit einer Arbeit über das Christuszeugnis des Alten Testaments. Seit 2000 Dozent für Altes Testament am Theologischen Seminar St. Chrischona. Besondere Forschungsinteressen: Beziehung Altes - Neues Testament, Bibelübersetzung. Wort Gottes: den Eigenarten des Wortes Gottes nachspüren. Die Eurokrise und andere gesellschaftliche Entwicklungen.

Pfr. Dr. Werner Neuer
Promotion im Fach Systematische Theologie über Adolf Schlatter. 2000-2016 Dozent am Theologischen Seminar St. Chrischona für Dogmatik, Ethik, Ökumenische Theologie, Religionskunde und Theologie der Religionen; ausserdem Gastdozent an der STH Basel u.a.. Besondere Forschungsinteressen: Glauben und Erkennen, Wahrheit und Liebe, Einheit der Christen angesichts der Spaltungen in der Kirche (Ökumenefrage). Die unbedingte Schutzwürdigkeit des menschlichen Lebens von der Zeugung bis zum natürlichen Tod. Die bleibende Geltung der Gebote Gottes im Zeitalter des Relativismus. Das Heilsangebot Jesu angesichts der Weltreligionen.

Losung des Tages

Montag, 25.09.2017

Sein Zorn währet einen Augenblick und lebenslang seine Gnade. Den Abend lang währet das Weinen, aber des Morgens ist Freude.
Psalm 30,6


Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
Epheser 2,8
X